LNB kaufen – Ihr Online-Ratgeber zum Thema LNB kaufen

Sie möchten sich einen neuen LNB kaufen? Für Ihre alte oder neue Satellitenschüssel.

Unser Online-Ratgeber zum Thema LNB kaufen, kann Ihnen dabei helfen, indem wir Ihnen zahlreiche Informationen zum verschiedenen LNBs zusammengefasst zur Verfügung stellen. So haben Sie die Gelegenheit, sich durch diese Kaufberatung einen Überblick zu verschaffen und sich letzten Endes für ein optimal passendes Modell zu entscheiden. Finden Sie in unserem Preisvergleich das günstigste Angebot für den den LNB Ihrer Wahl.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen LNB kaufen

LNB kaufen - Worauf Sie achten solltenEines der wichtigsten Kriterien ist zunächst die Feedaufnahme an der Satellitenantenne. Aktuelle LNBs habe zumeist einen Feedhals mit einem Durchmesser von 23 oder 40 Millimetern. Die 40 Millimeter Feedaufnahme ist hier bei die am weit verbreitete Variante bei Sat-Antennen. Bei LNBs mit einem Feedhals mit 23 Millimeter Durchmesser liegt überwiegend Adapterring bei, sodass diese auch von einer Satellitenschüssel mit 40 Millimeter Feedhals aufgenommen und betrieben werden können. Ausnahmen bilden hier die Antennenhersteller Technisat und Kathrein, diese verwenden eine spezielle Feedaufnahme für ihre Marken-LNBs. Soll an diesen Antennen ein LNB eines anderen Herstellers zum Einsatz kommen, so wird zusätzlich noch ein spezieller Feed-Adapter nötig. Die benötigten Feed-Adapter, können Sie bequem bei Amazon.de bestellen.

Zur optimalen Ausbeute des empfangenen Signals sollte der LNB zentral auf die Reflektormitte ausgerichtet werden. Daher ist ein längerer Feedhals ein weiteres Kriterium, welches, beim Kauf eines LNBs, beachtet werden sollte. Je mehr Spielraum Sie hier haben, desto exakter kann der LNB auf die Reflektormitte ausgerichtet werden.

Was für einen LNB benötige ich?

Das Erste, was Sie sich vor den Kauf eines LNBs überlegen sollten, ist wie viel Geräte möchte ich separat voneinander betreiben. Dieser Punkt entscheidet, welche Art von LNB Sie benötigen oder besser gesagt über wie viele Ausgänge der LNB verfügen muss. Überlegen Sie sich auch, ob zu einem späteren Zeitpunkt weitere Fernseher oder Satelliten Receiver in den Haushalt Einzug halten könnten. Dieses erspart Ihnen einen erneuten Kauf eines LNBs und somit auch die damit verbunden Kosten sowie die Arbeit für den Einbau des LNBs.

Alle bei LNB kaufen vorgestellten LNBs sind geeignet für:

3D-FernsehenUHD-TV, 4k und HDTV. Über diese Eigenschaften verfügt jeder im Handel erhältliche Universal-LNB. Lassen Sie sich nicht, bei Ihrer Kaufentscheidung, durch die Werbung mancher Anbieter in die Irre führen. Sie benötigen für den Empfang, der oben genannten TV-Standards, einen tauglichen Satelliten Receiver und/oder Fernseher.

Single LNB kaufen für 1 Teilnehmer

Der Single LNB ist die einfachste Variante unter den verschiedenen LNB-Arten. Der Single-LNB verfügt über einen F-Stecker Anschluss, der einen einzigen Satelliten Receiver oder Fernseher mit eingebauten Sat-Tuner mit dem Antennenkabel verbindet. Der Universal-Single-LNB ist die richtige Wahl für die, die mit einer Satellitenschüssel in einem Raum fernsehen möchten. Daher eignet sich der Single LNB nicht für Familien oder Personen, die in mehreren Räumen gleichzeitig Fernsehprogramme schauen möchten.

Twin LNB kaufen für bis zu 2 Teilnehmern

Der Twin LNB besitzt zwei Ausgänge am Gehäuse, die unabhängig voneinander betrieben werden können. Mit dem Twin-LNB lassen sich, über das entsprechende Koaxialkabel, die Frequenzen an Receiver weiterleiten, die sich in verschiedenen Räumen befinden. Der Twin LNB ist für Haushalte geeignet, die sowohl im Wohnzimmer, als auch im Schlafzimmer, unabhängig voneinander, zeitgleich ihre Fernsehprogramme schauen möchten. Sollte an mehr als zwei Standorten im Haus oder der Wohnung Fernsehen geschaut werden, dann ist der Twin LNB nicht geeignet für dieses Vorhaben. Familie oder WGs, die an drei bis vier Standorten Ihre Fernsehprogramme empfangen möchten, für die eignet sich ein Quad LNB.

Sollten Sie mit dem Gedanken spielen sich einen Satelliten Receiver mit Twin-Tuner anzuschaffen, dann benötigen Sie ein Twin LNB um den Receiver im vollen Umfang nutzen zu können. Dieser ermöglicht es, dass Sie gleichzeitig zwei Programme mit nur einen Sat-Receiver empfangen können. Sie können sich dadurch zum Beispiel ein Sportereignis Live ansehen, während Sie mit dem anderen Tuner Ihre Lieblingsserie aufzeichnen (Festplatte für die Aufnahme wird benötigt).

Quad LNB kaufen für bis zu 4 Teilnehmern

Der Quad LNB verfügt über vier Ausgänge, sodass bis zu vier digitale Satelliten Receiver angeschlossen werden können. Im Gegensatz zum Quattro LNB ist der Multischalter bereits integriert, daher müssen keine weiteren Geräte zum Betrieb gekauft und zwischengeschaltet werden. Der integrierte Multischalter im Quad-LNB ist dafür zuständig, die empfangenen Signale aus dem Weltall an bis zu vier angeschlossenen Geräten weiterzuleiten. Der Quad LNB eignet sich für Familie oder WGs in den gleichzeitig an vier verschiedenen Empfangseinheiten Fernseh- oder Radioprogramme empfangen werden sollen.

Quattro LNB kaufen für mehr als 4 Teilnehmern

Wer mehr als vier digital Satelliten Receiver mit TV-Signalen aus dem All versorgen möchte, sollte sich einen Quattro LNB kaufen. Die vier Ausgänge stehen für die verschiedenen Ebenen der Frequenzbänder.

Im Gegensatz um Quad LNB, der an jedem seiner vier Ausgänge alle vier Frequenzbereiche des Satellitensignals abgibt, gibt der Quattro LNB an jedem Anschluss nur eine der gesendeten Frequenzen ab. Jede Frequenz hat beim Quattro-LNB ihren eigenen Anschluss. Zwischen LNB und Receiver wird ein Multischalter geschaltet. An diesem können je nach Modell und verfügbaren Anschlüssen beliebig viele Receiver betrieben werden.

Der Quattro-LNB eignet sich für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern mit mehreren Mietparteien. Wer in seinen Eigenheim oder Wohnung mehr als vier Geräte betreiben möchte, der sollte wegen der weniger umständlichen Installation zum Octo LNB mit integrierten Multischalter greifen. Mit diesem LNB-Modell lassen sich an den acht Anschlüssen bis zu acht Geräte unabhängig voneinander betreiben.

Octo LNB kaufen für bis zu 8 Teilnehmern

Der Octo LNB ist mit acht Ausgängen versehen, mit denen sich jeweils ein Receiver mit Signalen versorgen lässt. Alle Handelsüblichen Octo LNBs sind bereits mit einem Multischalter versehen. Der Octo-LNB gut für den Einsatz in Einfamilienhäusern geeignet, in den mehr als vier Personen leben, die separat voneinander fernsehen möchten. Der Octo LNB ist aufgrund seiner vielen Ausgänge, ein weniger gekauftes LNB-Modell.

Monoblock LNB kaufen für den parallelen Empfang von Astra und Hotbird

Gegenüber eines normalen LNBs verfügt der Monoblock-LNB über zwei Feedköpfe bzw. Feedhälse, mit denen sich zwei Satellitenpositionen parallel empfangen lassen. Die zwei verbauten LNB ermöglichen den Empfang von zwei Satelliten, die in einem Abstand von 6° positioniert sind. Die Montage ist je nach Modell, an Antennen mit 23- oder 40 Millimeter Feedaufnahme möglich. Der häufigste Einsatz eines Monoblock-LNBs ist der Empfang von Sendern, die über die Satelliten Astra 19,2° Ost und Hotbird 13,0° Ost ausgestrahlt werden.

Durch den bereits im Gehäuse integrierten Multischalter bedarf es keiner weiterer Anschaffungen von Schaltelektronik (DiSEqC-Schaltern).

Welche Größe sollte die Satellitenschüssel für den Einsatz eines Monoblock LNB haben?

Die Antenne sollte mindestens über einen Durchmesser von 80 cm verfügen. Antennen mit einem kleineren Spiegeldurchmesser bieten zu wenig Schlechtwetterreserven für den Satelliten, der schielend empfangen wird.

Was heißt schielender Empfang?

Der Monoblock-LNB, ist der schnellste und einfachste Weg für den Multifeed-Empfang.  Besitzt aber gegenüber einer Motor betriebenen Satellitenschüssel oder Multifeed-Antenne, den Nachteil das der Empfang schielend ist. Das heißt kurz gesagt: Der Satellit der sich nicht im Brennpunkt der Antenne befindet, nicht mit der Signalstärke empfangen werden kann, als wenn sich dieser im Brennpunkt befinden würde.

Welche Monoblock LNB Arten gibt es?

Wie auch bei LNBs mit einem Feedhorn, sind Monoblock LNB in den Varianten als Monoblock Single LNB für 1-Teilnehmer, Monoblock Twin LNB für 2-Teilnehmer sowie als Monoblock Quad LNB für 4-Teilnehmer erhältlich.

Wo sollte ich einen LNB kaufen?

LNB günstig online kaufenWenn Sie einen LNB kaufen, dann sollten Sie diesen in einem Internetshop kaufen. Die zahlreichen Internethändler bieten weitaus günstigere Preise an, als der stationäre Handel im Ladengeschäft. Sie erhalten im Onlineshop, mehr Qualität für weniger Geld. Als unabhängiges Verbraucherportal möchten Wir unseren Lesern die beste Ware zum günstigsten Preis aufzeigen und so können wir bei LNB kaufen den preisgünstigsten Anbieter der gewünschten Ware präsentieren. So können Sie sicher sein, dass Sie Top Ware immer zum besten Preis einkaufen können.

Wo sollten Sie keinen LNB kaufen?

Wenn Sie viel Geld für wenig Leistung ausgeben möchten, dann ist der nächste Baumarkt die genau richtige Anlaufstelle für Sie. Man kann es nur immer wieder sagen: Kein Sat-Equipment aus dem Baumarkt. Die Preise sind überteuert, die Qualität der No-Name-Produkte ist minderwertig und Benzin verfahren Sie auch noch. Wenn Sie die Preis- und Qualitätsunterschiede selber einmal überprüfen möchten, dann vergleichen Sie mal die Angebote für Koaxialkabel zwischen den bekannten Baumärkten und den Anbietern bei Amazon. Ein extremes Beispiel sind hier noch Fensterdurchführungen: Diese kosten im Baumarkt oder den großen Elektronikgeschäften zwischen 9 bis 14 Euro. Die Selbigen kosten im Internet zwischen 2,50 bis 7 Euro. Teilweise enthalten diese Angebote sogar zwei Fensterdurchführungen. Was praktisch ist, da diese früher oder später kaputt gehen werden, egal welchen Preis sie haben. So hat man gleich den Ersatz parat.

Was ist eigentlich ein LNB?

LNB ist eine Abkürzung und steht für Low Noise Block Converter, was auf Deutsch soviel wie rauscharmer Signalumsetzer bedeutet. Der LNB ist eine der wichtigsten Komponenten und das Herzstück einer Satellitenantenne, der den Empfangen digitaler Programme erst ermöglicht. Der LNB befindet sich draußen im Brennpunkt der Satellitenschüssel und wandelt die von der Satellitenschüssel reflektierten hochfrequenten Signale, die von einen auf einer geostationären Umlaufbahn der Erde positionierten Satelliten gesendet werden, in eine niedrigere Frequenz um und verstärkt diese.

Das Herabsetzen der Frequenz

Um die vom Satelliten, wie zum Beispiel für den in Deutschland am wichtigsten und beliebtesten Satelliten Astra auf 19,2° Ost genutzten Satellitenfrequenz 10,70-11,75 GHz (Low-Band) bis 11,80-12,75 GHz (High-Band)  zum digitalen Fernseh- und Radioempfang nutzbar zumachen, müssen diese für den Transport durch das Koaxialkabel zum Satellitenreceiver auf den Bereich 950-2150 MHz umgewandelt werden. Dieses wird notwendig, da durch die Dämpfung bei dieser Frequenzhöhe (10,70 – 12,75 GHz), das Signal nicht in ausreichender Stärke den Sat-Receiver erreichen würde.

Die Verstärkung des Signals

Damit die Signale den Receiver in ausreichender Stärke oder Intensität erreichen, werden diese im LNB verstärkt. Der Signalpegel wird in Dezibel (db) angegeben und gibt die damit die Stärke des Signals an.  Die höhe des Pegels oder die Stärke des Signals ist abhängig von den verwendeten LNB, der Größe der Satellitenschüssel, der Stärke des vom Satelliten gesendeten Signals und der Ausleuchtzone des angepeilten Satelliten.

Die meisten Receiver für den Satellitenempfang verfügen heutzutage über eine Anzeige des Signalpegels, hierbei kann die Stärke des Signalpegel in Prozent (%) oder in Dezibel (dB) angezeigt werden. Die Anzeig kann bei der Ausrichtung der Satellitenschüssel zur Hilfe genommen werden, wobei hier eine Angabe in Dezibel besser geeignet ist als eine in Prozent. Die Angabe in Pronzent kann hier, je nach verwendeten Hersteller des Satellitenreceivers abweichen. Auch das Erreichen der 100% Signalstärke können hier keine wirkliche Auskunft geben, ob die Satellitenantenne optimal Ausgerichtet ist, da die 100% bei jeden Hersteller bei einer andere Signalstärke erreicht ist.

Merke! Je höher der Signalpegel, desto mehr Schlechtwetterreserve haben Sie. Eine größere Schlechtwetterreserve ermöglicht einen stabileren Empfang, auch bei schlechten Wetterlagen wie starken Regen, Schneefall oder Gewittern.

Umschalten zwischen den Polarisationsebenen (horizontal oder vertikal) und Frequenzbändern (Low-Band oder High-Band)

Die unterschiedlichen Sender, die über einen Satelliten übertragen werden, werden in einer Kombination aus von Polarisation und Frequenzband übertragen. Der Satellitenreceiver ruft dabei, je nach gewünschten TV- oder Radioprogramm, einen bestimmten Schaltzustand auf.  Die Umschaltung der Polarisation erfolgt durch eine bestimmte Spannung (14 Volt für vertikale Polarisation  und 18 Volt für horizontale Polarisation), die zwischen Innenleiter und Schirm im Koaxialkabel angelegt wird. Zum Umschalten des Frequenzbandes, sendet der Receiver die Frequenz aus die empfangen werden soll. Der benötigte Strom, zum Betrieb des LNBs, wird via Fernspeisung vom Receiver über das Antennenkabel zum LNB geleitet.

Beispiel! Sie möchten 3sat HD auf Astra sehen, dann schaltet der Receiver auf den LNB auf die Polarisationsebene: vertikal und auf die Frequenz: 11347,00 MHz im Low-Band. Sie möchten lieber die Bundesliga in HD bei SKY sehen, so schaltet Ihr Sat-Receiver auf die Polarisationsebene: horizontal und auf die Frequenz: 12304,50 MHz im High-Band.

Eine Übersicht über alle Satellitenfrequenzen und Neuaufschaltungen von Radio- und Fernsehsender finden Sie bei: kingofsat.net

Die verschiedenen Kombinationen zwischen Frequenzbändern und Polarisationsebenen

  1. Low-Band / horizontal
  2. Low-Band / vertikal
  3. High-Band / horizontal
  4. High-Band / vertikal